Sonntag, 2. Februar 2014

Pietermaritzburg

Nach zwei wunderschönen Tagen in Durban mit Beate bin ich nun in Pietermaritzburg gelandet oder soll ich lieber gestrandet sagen. 
Aber erst mal zurück nach Durban:
Diese Stadt hat was!

 In großen Städten kann ich immer ganz schnell fühlen, ob ich eine Stadt mag oder nicht. Durban hat etwas an sich, dass mich ganz schnell entspannen ließ. Hier könnte ich leben. 
Das Meer liegt direkt vor der Tür! Die Golden Mile, die Promenade entlang des Indischen Ozeans ist fantastisch, Menschen aller Hautfarben (und natürlich auch Beate und ich) genießen ihre Freizeit und entspannen bei einem Gang am Meer, bei einem Passion Fruit Juice und Carrot Cake. 

Durban hat einen wunderschönen botanischen Gärten. Ich habe das erste Mal echte Lotusblumen gesehen. Das wurde aber auch mal Zeit, nachdem ich ja schon seit Jahren Waschbecken mit dem Lotusblüteneffekt ( Dreck perlt einfach an der Oberfläche ab) besitze!

Ein ereignisreicher Tag liegt hinter mir. Beate hat mich auf zwei Flohmärkte mitgenommen, die sehr schön waren. Ich bin zur Zeit auf der Suche nach silbernen Serviettenringen und bin dort wirklich fündig geworden.
Und was noch viel toller war, ich bin in SA Auto gefahren.

Danke Beate, dass Du so mutig warst und mich gleich durch die ganze Stadt hast fahren lassen.
 Und dass da oben ist das Beweisfoto!!! Ich sitze da nicht nur! Ich bin wirklich gefahren. Echt nicht so leicht auf der "falschen" Seite zu fahren, den Blinker und nicht den Scheibenwischer zu betätigen, gleichzeitig noch mit der linken Hand zu schalten, da muss sich das Hirn ganz schön anstrengen, um nicht durcheinander zu kommen.

Dinge die ich in Durban gelernt habe:

1. AUTOFAHREN auf der linken   Straßenseite. 
2. Ich möchte einen Hund, wenn ich wieder zu Hause bin. Danke Smartie! So einen wie Dich will ich haben.
3. Ich muss verschärft darüber nachdenken, ob ich mir ein ganz anderes Leben vorstellen kann. 

Was ich noch lernen muss:

1. Besser Auto fahren in SA!
2. Wie tausche ich in einem schon geschrieben Blogg die Bilder aus?
3. manche Sachen im Leben einfach nehmen wie sie sind.